12.9.04

ich versuche wenigstens täglich zu bloggen

Auch wenn heute quasi noch nichts los war.
NTess ist ein braves Kind und geht sonntags morgens mal wieder in die Kirche - das tat echt gut - auch wenn der Pfarrer ein nerviger Typ ist...
Ansonsten geht´s gleich los, erst ins Stadion zu 96 und dann zum Konzert *fragt sich, wieso sie gerade zum ersten mal wirklich bewusst die neue cd von laith-al-deen hört*

Für manche Leute scheint das Leben echt einfach zu sein - "Selig sind die Geistig armen, denn ihnen gehört das Himmelreich." Gilt das auch, wenn man mehr oder weniger bewusst "geistig arm" bleibt?

"all die endlos langen tage
all die unbefangenheit
all das ohne wenn und aber
jede kleinigkeit

nein, viel ist davon nicht geblieben
viel ist davon nicht geblieben"

1 Comments:

Blogger Fireball said...

Okay, das sagt dir jetzt wahrscheinlich nicht viel, aber ich habe herausgefunden, dass du bei Blogger auch nen RSS-Feed hast, und ich das abonieren kann, und ich kann dein Blog jetzt in Thunderbird lesen. Bzw. ich sehe direkt, wenn etwas neues auftaucht.
Technik ist was schönes.

Mhmm, täglich bloggen ist sone Sache. Ich mein, wenn man partout nichts zu sagen hat, lässt man es lieber bleiben. Hat man dagegen schon etwas zu sagen, bloggt man es lieber. Und nein, der letzte Satz hatte überhaupt keinen wirklichen Sinn.

Ja, dumm lebt es sich besser. Aber es ist unendlich schwer, das Gehirn abzuschalten. In manchen Tagen erlebe ich das Leben als ständige Suche nach Momenten, in denen man überhaupt nicht mehr nachdenkt. Ich glaub, dieser Momente hatte ich bis jetzt erst sehr wenige, einige mit dir zusammen.

3:28 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home