24.11.04

Wieso muss ich immer gleich wichtigen Leuten weh tun, wenn ich mal etwas Abstand brauche, obwohl ich es garnicht will?
Es muss doch etwas dazwischen geben. Sozial weitgehend isoliert macht das Leben allerdings auch keinen Spaß - abgesehen davon bin ich krank. äh - halbseitige Angina mit Steptokokken - gibt es sowas überhaupt - hat der Arzt, der Schule ohne c (also Shule) schreibt, zumindest erzählt und - wie sollte es anders sein - mir Antibiotika verordnet - ich kann also am Wochenende nichts trinken :-(
Beim Arzt war ich eigentlich nur, weil ich ein Attest brauchte für die Spanisch-Klausur - wie ich die allerdings ohne die Unterstützung um mich ´rum schreiben soll, weiß ich noch nicht so.

Fahrstunde ist heute ausgefallen, und überraschenderweise finde ich´s schade - der Fahrlehrerwechsel hat echt was gebracht, leider hat der weniger Zeit, weshalb ich die nächste Woche nicht fahren kann, aber dafür nehme ich mir die Theorie vor. Die Woche drauf geht´s auch wieder mit Klausuren los - und zwar Geschichte Vor-Abi (5 Stunden Klausur - meine Vorstellungskraft reicht dafür nicht so aus)

Um nochmal zum Anfang zurückzukommen, ich denke gerade darüber nach, wie ich nicht mehr so viel nachdenken muss. Komplizierte Sache das - aber ich merke auch, auf wen ich mich wirklich verlassen kann.

1 Comments:

Blogger Hans said...

Mach dir nicht zu viele Sorgen, gute Freunde kommen immer wieder zurück. Die verstehen es auch, wenn du mal ne Auszeit brauchst.

Hans, der ab und zu mitliest

10:52 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home